Aufgrund einer Quartieranalyse der sozialen Dienste Zürich im Jahr 2008 stellte man fest, dass etwa an die 1000 Kinder bis 14 Jahre sich im Quartier in einem relativ kinderfeindlichen Umfeld bewegen müssen. Man kam zu der Überzeugung, dass den Kindern mehr Platz überlassen werden muss. Diese Plätze sollten so gestaltet sein, dass sich die Kinder dort wohlfühlen und die Verkehrsteilnehmer gezwungen werden, die Kinder wahrzunehmen. Also wurden von den sozialen Diensten Zürich, Frau Gabriele Köhler, vom Tiefbauamt Zürich, Herr Roger Jans und von uns zusammen mit Schulkindern Großstadt-Dschungeltiere entworfen, welche, wenn möglich, auch einen kleinen Spielwert aufweisen sollten. Unter der Anleitung von Megaphon und unserer Mitwirkung entstanden einige Workshops, die begeistert angenommen wurden und sehr gute Ergebnisse brachten. In einer großen Malaktion wurden im März 2015 die inzwischen von Projekt Spielart realisierten Tiere von den Kindern bemalt.
Siehe auch Spielplätze und Kunst in der Landschaft - Großstadt-Dschungeltiere

Kinderfreundliche Aufwertung Manessequartier in Zürich

Schildkröte - Entwurf der Kinder

Schildkröte - Entwurf der Kinder

Schildkröte - Entwurf Projekt Spielart

Schildkröte - Entwurf Projekt Spielart

Schildkröte - fertig montiert

Schildkröte - fertig montiert

Elefant - Entwurf der Kinder

Elefant - Entwurf der Kinder

Elefant - Entwurf Projekt Spielart

Elefant - Entwurf Projekt Spielart

Elefant - fertig montiert

Elefant - fertig montiert