Il Castelletto
Da parco di via Genova (Bozen)
Im Süden von Bozen, wo die Eisack die erste Breite des Etschtals erfährt, hier wo einst das Chorherrenstift Grieß stand (erbaut 1155) in den hochwassergefährdeten Auwäldern des Flusses ist nun für die Einwohner der Stadtgegend mit Unterstützung nobler Spender ein neuer Park entstanden. In Anlehnung an die alten Auwälder und Überflutungsbecken mit vielen arttypischen Auwaldgehölzen und Pflanzen eine Oase der Ruhe und Erholung, aber ebenso ein Spiel- und Erfahrungsbereich für Kinder entstanden. Eine an die Ruinen eines Ansitzes erinnerndes zentralen Artefakts aus massiven Eichenholz mit weithin sichtbaren Windwimpel aus Edelstahl.
An das frühere Überschwemmungsgebiet erinnernd kann man den "Ansitz" nur über lange Kletter- und Balancierwege erreichen (ca. 30m Kletter- und Balancierwege)."

Il Castelletto